Montag, 22. April 2013

Rubbelkrepp

Nachdem ich nun schon ein paar Mal nach Rubbelkrepp bzw Maskierfarbe gefragt worden bin habe ich mich hingesetzt und beim Entstehen ein paar Fotos gemacht... also so quasi einen Mini- Workshop ;o)))).
Und da ja heute mein LeLo- Montag ist habe ich den Workshop natürlich an einem LeLo- Schneckchen gemacht *Ehrensache*.

Also, erstmal einen Abdruck machen wie gewohnt (ich nehme dazu immer ein Versafine Kissen)
 Dann braucht man Rubbelkrepp von der Firma Schmincke. Man kann auch einen Maskierstift nehmen, den gibts auch von Schmincke. Das ist dann eine schmale Tube mit der Flüssigkeit gefüllt.
Hier bei mir ist die Flüssigkeit weiß und trocknet transparent auf, es gibt das Ganez aber glaube ich auch als Blaue Flüssigkeit die dann tarnsparent auftrocknet... bin mir aber nicht ganz sicher :o)...
 Mit einem kleinen Zahnstocher oder ähnlichem wird dann die Flüssigkeit aufgetragen... eben da wo man die Originalfarbe erhalten will...
 Wärend die Farbe trocknet habe ich schon mal den Rest coloriert (und bin mal ganz aus Versehen NICHT mit dem Ärmel einmal quer durchgewischt).
Hier kann man sehen das ein paar Flecken schon transparent aufgetrocknet sind.
 Wenn alle Flecken durchgetrocknet sind kann man nun einfach über die Flecken weg colorieren und Schatten setzen, so als wenn nichts wäre.
Nur wenn man mit der Coloration fertig ist (bei mir hier mit Twinklings) dann einmal ein sauberes Tuch auf die Coloration legen und festdrücken um die flüssige Farbe die noch auf dem Rubbelkrepp schwimmt abzunehmen.

Jetzt kann man mit den Finger kräftig über die Coloration reiben und somit den Rubbelkrepp "abpopeln". Er läßt sich wirklich gut und rückstandslos abrubbeln, nur keine falsche Scheu.
 Tja, und so sieht dann ads fertige Motiv mit wunderschönen weißen Flecken aus...
Und so das fertige Werk als dekorierter Deko- Halter ;o)))).

Ich hoffe euch hat mein kleiner Workshop gefallen.

Liebe Grüße Ivi

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja absolut genial, habe ehrlich gesagt davon noch nie was gehört. Das Rubbelkrepp wird aber demnächst auf meiner Besorgungsliste stehen.
    Danke für den WS.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ivi,
    das ist ja so eine geniale Idee und herzlichen Dank für Deinen WS!!Werd mich gleich mal auf die Suche begeben.
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. wow sieht so klasse aus
    danke für die Anleitung
    lg SilviA

    AntwortenLöschen
  5. Ich wollte meines auch ausprobieren, welches du mir mal mitgebracht hast, doch die Tube ist voll und ganz eingetrocknet, obwohl sie fest verschlossen war :(
    Ich finde das Zeug so genial und deine Schnecke ist voll schön geworden ♥
    LG Sonja xx

    AntwortenLöschen
  6. Rubbelkrepp ist bislang voll und ganz an mir vorbeigegangen, aber der Effekt ist toll - und ich kann mir gut vorstellen, dass ich allein schon am "abpopeln" meine reine Freude hab *lach*

    Herzliche Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen